Die Kindergartenstufe

Das könnte Sie auch noch interessieren

Teilen:

Die Kindergartenstufe

Notre expert

Mit dem Eintritt in den Kindergarten beginnt für die Kinder die Volksschulzeit. In diesen ersten zwei Schuljahren werden sie in ihrer individuellen Entwicklung gefördert und auf den Übergang in die Primarschule vorbereitet. 

Beim Übergang in den Kindergarten sind die Kinder in ihrer Entwicklung unterschiedlich weit. Im Kindergarten wird jedes Kind in seiner individuellen Entwicklung unterstützt und gefördert. Das Spiel hat eine hohe Bedeutung und ist ein wichtiger Bestandteil des Unterrichts. Wenn Kinder spielen, lernen sie gleichzeitig. Gemeinsam entdecken sie ihre Umwelt und lernen, sich in die Gruppe einzubringen, gegenseitig Rücksicht zu nehmen und Vertrauen in Lehrpersonen sowie die Gemeinschaft aufzubauen. Die Kindergartenlehrperson beobachtet und fördert die einzelnen Kinder gezielt. Sie lädt die Eltern zu Gesprächen ein und teilt ihre Beobachtungen mit.

Die Unterrichtssprache im Kindergarten ist grundsätzlich Schweizerdeutsch. Die Verwendung der Hochsprache ist in einzelnen Situationen möglich.

Tagesablauf und Betreuung
Der Unterricht im Kindergarten findet täglich von Montag bis Freitag statt. Im ersten Jahr sind die Kinder nur am Morgen dort. Im zweiten Kindergartenjahr zusätzlich an zwei Nachmittagen.

Wie später in der Primarschule gilt auch im Kindergarten das Prinzip der Blockzeit. Das heisst, die Kinder haben jeden Morgen zwischen 8 und 12 Uhr Unterricht oder werden während dieser Zeit betreut. Aus schulorganisatorischen Gründen kann eine Gemeinde diese Blockzeit um maximal 20 Minuten kürzen.
Mehr Informationen zu den Lerninhalten finden sich im Bereich Unterricht.

Auffangzeit
Im Kindergarten gibt es am Morgen in der Regel eine sogenannte Auffangzeit. Die Schülerinnen und Schüler können in dieser Zeit im Kindergarten eintreffen. Diese Auffangzeit erleichtert vor allem berufstätigen Eltern die Organisation ihres Alltags.

Eltern von Kindergartenkindern haben zudem Anrecht auf eine Betreuung ihrer Kinder vor der Schule ab 7.30 Uhr, über Mittag sowie nach Ende des Nachmittagsunterrichts bis 18 Uhr. Für dieses Angebot muss bezahlt werden. Details dazu finden sich im Bereich Tagesstrukturen.

Übergang in die Primarschule
Nach zwei Jahren Kindergarten wechseln die Kinder in die Primarschule. Der Übergang erfolgt ohne Prüfung und in der Regel stillschweigend. Details zum Übertritt sind im Bereich Primarschule zu finden.

Teilen:

Adressen

> Lausanne

EDUrock

- Lerncenter in Lausanne
- Coaching für Jugendliche oder Erwachsene
- Sprachaufenthalt

> Zürich

fit4school Lern- und Coachingcenter Oerlikon

Schulergänzende Lernunterstützung und Nachhilfe.
Erfolg in der Schule. Fit für die Zukunft

Andere Adressen

Veranstaltungskalender

A lire

Unsere Partner