;

Teilen:

Weihnachtsguetzli - selber backen!

Notre expert

MAILÄNDERLI (ca. 120 Stk.)
250g Butter
250g Zucker
1 abgeriebene Zitronenschale
3 Eier
1 Eigelb zum Bestreichen
500g Mehl

Die weiche Butter mit Zucker und Zitronenschale schaumig rühren, Eier beifügen und das Mehl langsam dazu sieben, zu einem glatten Teig verarbeiten.
Min. 1 Std. im Kühlschrank ruhen lassen. ½ cm dick auswallen und mit verschiedenen Förmli ausstechen und auf Backpapier legen, mit Eigelb bestreichen und bei 175°C ca. 15 Min. backen.

CHRÄBELI - SPRINGERLI (ca. 45 Springerli + 45 Chräbeli)
500g Puderzucker
4 Eier
2 Esslöffel Änis
550g Mehl

Die ganzen Eier mit dem gesiebten Puderzucker während 5 - 10 Min. zu einer schaumigen Masse rühren. Dann den erlesenen Änis und das Mehl beigeben und zu einem festen Teig kneten. 1 cm dick auswallen und mit dem Modelwallholz die Springerli markieren, wodurch der Teig auf etwa ¾ cm Dicke reduziert wird.
Für die Chräbeli: Rollen von ca. 1cm Durchmesser und 5-7cm Länge formen und durch Einschnitte Chräbeli formen. Auf dem Backpapier über Nacht trocknen lassen (damit sich Füssli bilden) und dann bei mässiger Hitze (ca. 150°C) etwa 15 Min. backen.

ROSA HERZEN (ca. 150 Stk)
480g Mehl
360g Butter
200g gemahlene Mandeln
210g Puderzucker
2 Päckli Vanillezucker
4 Eigelb

Die weiche Butter mit Puderzucker schaumig rühren, Eier beifügen und das Mehl langsam dazu sieben, Mandeln darunter mischen und zu einem glatten Teig verarbeiten. 1 Std kühlstellen. ½ cm dick auswallen und Herzli ausstechen. Auf Backpapier bei 150°C 15 Min. hell backen. Auskühlen lassen und dann mit rosaroter Glasur (Puderzucker, rote Speisefarbe oder Randensaft und wenig Wasser) anstreichen.

Mit dem gleichen Teig (aber mit geschälten, gemahlenen Mandeln) werden die Wiener Vanillekipferl gemacht. Aus dem Teig Kipferl formen und hell backen, dann mit Puderzucker bestreuen.


BRUNSLI (ca. 100 Stk)

3 Eiweiss
375g Puderzucker
375g Mandeln (gerieben)
300g Schokolade
2 Esslöffel Kirsch
Paidol zum Teig Auswallen (in der Apotheke erhältlich)

Schokolade schmelzen. Etwas erkalten lassen. Eiweiss zu Schnee schlagen, Puderzucker beifügen, Schokolade und Kirsch ebenfalls. Teig solange kneten, bis er fest ist und sich auswallen lässt. Auf Paidol ¾ cm dick auswallen, auf Backpapier im heissen Ofen (200°C) 2 Min. backen und auf dem Blech auskühlen lassen.
Der Brunsliteig kann auch auf Zucker ausgewallt werden.

ZIMTSTERNE (ca 100 Stk)
4 Eier (Für Zimtsterne benötigt man nur das Eiweiss)
1 Zitrone
350g Zucker
420g Mandeln (gerieben)
1 Esslöffel Zimt
Paidol zum Auswallen (in der Apotheke erhältlich)

3 Eier trennen, Eiweiss zu steifem Schnee schlagen, Zucker, Zimt und Zitronensaft beifügen und mit den Mandeln zu einem Teig kneten (ev. etwas Paidol beifügen, wenn der Teig zu sehr kleben sollte, kühl verarbeiten). Teig ¾ cm dick auf Paidol oder Zucker auswallen, Sterne ausstechen und mit Glasur bestreichen. Bei schwacher Hitze (125°C) etwa 20 Min. backen (die Glasur sollte möglichst weiss bleiben).

Glasur:
1 Eiweiss zu Schnee schlagen, mit Puderzucker und etwas Zitronensaft zu einer streichfähigen Glasur verrühren.

SPITZBUBEN (ca. 50 Stk)
250g Butter
120g Zucker
½ P. Vanillezucker
370g Mehl
½ Eiweiss
Konfiture (z.B. Himbeergele) zum Füllen
Puderzucker zum Bestreuen der Ringli


Butter schaumig rühren, Zucker, Vanillezucker und Eiweiss beifügen und mit dem Mehl zu einem Teig verarbeiten. Kühlstellen. Etwa 3 mm dick auswallen und Rondellen ausstechen, wobei bei der Hälfte der Rondellen in der Mitte ein Loch ausgestochen wird, damit die Konfitüre sichtbar wird. Bei 150°C ca 15 Min. hell backen. Nach dem Auskühlen die Plätzli mit Konfitüre bestreichen und die vorher mit Puderzucker bestreuten Ringli aufsetzen.

Wenn man den Teig ca. 5 mm dick auswallt und Rondellen oder andere Formen aussticht, können diese Sablés mit Schokolade oder einer Puderzuckerglasur (mit einer beliebigen Speisefarbe) dekoriert werden.

HASELNUSSBISKUITS MIT SCHOKOLADENGLASUR (ca. 95 Stk.)
180g Butter
180g Zucker
100g Haselnüsse gerieben
1 Ei
1 P. Vanillezucker
200g Mehl
Schokoladeglasur


Butter und Zucker schaumig rühren, dann die übrigen Zutaten beifügen und zu einem Teig verarbeiten. Den Teig auswallen oder in eine Guetzlipresse füllen und mit einem beliebigen Förmli ausstechen. Bei 150°C ca. 15 Min. hell backen. Die halben Guetzli mit Schokoladeglasur versehen.

TEEGEBÄCK (ca. 90 Stk)
100g Puderzucker
200g Butter
300g Mehl
1 abgeriebene Schale Zitrone oder
1 P. Vanillezucker
1 Ei
kandierte Kirschen zum Garnieren


Variante Schokoladebiskuits:
100g geschmolzene Schokolade beifügen (bevor das Mehl dazugegeben wird)
Aprikosenkonfitüre zum Zusammenkleben.

Butter, Puderzucker, Ei und Aromen schaumig rühren, dann Mehl beifügen und zu einem Teig verarbeiten. Den Teig in die Guetzlipresse füllen und mit einem beliebigen Förmli Guetzli auf das Backreinpapier drücken. Bei 150°C ca. 15 Min. hell backen. Die Guetzli ohne Schokolade mit einer halben kandierten Kirsche garnieren. Die Schokoladeguetzli mit Schokoladenglasur versehen und jeweils 2 Stk. mit Aprikosenkonfitüre zusammenkleben.

BERNER HASELNUSSLECKERLI (ca. 80 Stk.)
4 Eiweiss
500g Zucker
100g feingeschnittenes Orangeat
1 Kaffeelöffel Zimt
2 Esslöffel Aprikosenkonfitüre
350g Haselnüsse gerieben
350g Mandeln gerieben
Paidol

Eiweiss nicht zu steif schlagen, Zucker und Aromen beifügen. Zuletzt die Nüsse beigeben und zu einem Teig verarbeiten. Sollte er zu sehr kleben, etwas Paidol einkneten. Teig 1 cm dick auswallen, Holzmodel mit Wasser befeuchten und aufdrücken, so dass die Guetzli ¾ cm dick werden. Model sorgfältig abheben und die Leckerli auf Ihre Grösse schneiden. Über Nacht trocknen lassen und dann bei 175°C etwa 15 Min. backen. Noch warm mit der Kirschglasur bestreichen.

Glasur:
½ dl Wasser
100g Zucker
½ dl Kirsch

Zucker und Wasser aufkochen und dann den Kirsch beigeben.

GEFÜLLTE BIBERLI (ca. 100 Stk.)
250g Honig
60g Zucker
½ abgeriebene Zitronenschale
½ Kaffeelöffel Zimt
1 Messerspitze Nelkenpulver
½ Messerspitze Muskat
350g Mehl
2 ½g Pottasche (Bikarbonat)
1 ½ Esslöffel Orangenblütenwasser

Füllung:
200g Marzipan oder
100g Puderzucker
100g Mandeln (geschält und fein gerieben)
1 ½ Esslöffel Orangenblütenwasser
Alles zusammenkneten.

Glasur:
Zuckersirup: Wasser und Zucker zusammen aufkochen.

Honig erhitzen, Zucker und Gewürze beifügen, vom Herd nehmen und ¾ des Mehls, Orangenblütenwasser und Pottasche zur Masse geben und mit dem restlichen Mehl zu Teig verarbeiten. Diesen noch warm ½ cm dick auswallen, in 6 cm breite Banden schneiden, die Füllung darauf verteilen, die Ränder mit Wasser bestreichen und der Länge nach rollen. In Dreiecke schneiden. Über Nacht trocknen lassen. Bei schwacher Mittelhitze 15 Min. backen. Noch warm mit dem gekochten Zuckersirup bestreichen.

AMANDINES (ca. 120 Stk.)
250g Butter
100g Mandeln geschält und fein gerieben
125g Zucker
350g Paidol (in der Apotheke erhältlich)
1 Eiweiss
kandierte Kirschen zum Garnieren

Alles zu einem Teig verarbeiten. Kugeln von 1 ½ cm Durchmesser formen, ½ kand. Kirsche andrücken und auf Backreinpapier bei 150°C 15 Min. backen.

PFEFFERNÜSSE WESTFÄLISCH (ca. 50 Stk.)
90g Butter
30g Zucker
80g Honig
200g Mehl
½ P. Backpulver
½ Teelöffel Kardamon
1 Teeläffel Zimt
1 Prise Nelkenpulver

Glasur:
150g Puderzucker
1 Esslöffel Zitronensaft
1 Esslöffel Wasser

Butter, Zucker und Honig in der Pfanne schmelzen und etwas auskühlen lassen. Mit Mehl, Backpulver und den Gewürzen zu einem geschmeidigen Teig kneten und Kugeln von 1 ½ cm Durchmesser formen und auf ein mit Backreinpapier belegtes Blech legen. Bei 150°C 20 Min. backen.

BAISERS DE DAMES (ca. 100 Stk.)
250g Butter
125g Haselnüsse gemahlen und leicht geröstet
125g Mandeln gemahlen
250g Puderzucker
250g Mehl
1 Teelöffel Vanillezucker
Puderzucker

Weiche Butter mit allen übrigen Zutaten zu einem Teig verarbeiten und 1 - 2 Std kühlstellen. Kugeln von 1 ½ cm Durchmesser formen und auf einem mit Backreinpapier belegten Blech bei 150°C 15 Min. backen. Auskühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.

GEFÜLLTE MANDELSTERNCHEN (ca. 90 Stk.)
250g Butter
250g Zucker
250g Mandeln gerieben
1 Esslöffel Kakaopulver
½ Esslöffel Zimt
2 Eier
1 abgeriebene Zitronenschale
2 Esslöffel Kirsch
400g Mehl
Eigelb zum Bestrichen
Himbeerkonfitüre zum Füllen

In die weiche Butter alle Zutaten einrühren - zuletzt das Mehl - und zu einem Teig verarbeiten, der mind. 2 Std an der Kühle ruhen muss, bevor er etwa 3 mm dick ausgewallt wird. Die Sternli auf ein mit Backreinpapier belegtes Blech legen, mit Eigelb bestreichen und bei 175°C 15 Min. backen. Immer 2 ausgekühlte Sternli mit etwas Konfitüre zusammenkleben.

PFAFFENHÜTLI (ca. 100 Stk.)
250g Butter
200g Zucker
1 Prise Salz
1 abgeriebene Zitronenschale
2 Eier
500g Mehl
Konfitüre (Brombeere oder schwarze Kirschen)
1 Esslöffel Kirsch
1 Eigelb zum Bestreichen

Butter schaumig rühren und mit den übrigen Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten. 2 - 3 Std. kühlstellen, dann 4 mm dick auswallen und Rondelle von 4 mm Durchmesser ausstechen. Die Konfitüre mit dem Kirsch mischen und ein kleines Häufchen davon auf jedes Guetzli geben. Mit 3 Fingern zu einem Dreispitz formen und mit Eigelb bestreichen. Auf einem mit Backreinpapier belegtem Blech bei 175°C 15 - 20 Min. backen.

WIENER WAFFELN (ca. 70 Stk.)
180g Butter
250g Mehl
80g Mandeln geschält und gerieben
160g Zucker
1 Ei
Aprikosenkonfitüre

Glasur:
100g Puderzucker
1 Esslöffel Eiweiss
etwas Zitronensaft

Butter und Mehl von Hand reiben, Zucker, Ei und Mandeln beifügen und rasch zu einem Teig verarbeiten. Kühlstellen. 2 gleich grosse Rechtecke direkt auf das Backpapier auswallen, 3-4 mm dick. Bei 150°C 15 Min. backen. Ein Rechteck noch warm mit Aprikosenkonfitüre bestreichen, das andere Rechteck (noch warm in 2 oder 4 Stücke geschnitten, da der Teig sonst bricht) auf das mit Konfitüre bestrichene Rechteck legen, Guetzli von 2 x 4 cm schneiden, aber noch zusammen belassen. Für die Glasur das Eiweiss leicht schlagen, mit dem Puderzucker und dem Zitronensaft zu einer geschmeidigen Masse verrühren und in einen Plastiksack füllen, dann die Spitze (nur sehr wenig) abschneiden - sonst fliesst die Glasur aus - und ein Gitter auf die ganze Teigplatte spritzen. Trocknen lassen, dann mit einem scharfen Messer die bereits vorhandenen Schnitte nochmals nachvollziehen, damit die Guetzli geteilt werden.

ORANGENPLÄTZCHEN (ca. 70 Stk.)
125g Butter
100g Zucker
2 Eigelb
1 Esslöffel Orangensaft
1 abgeriebene Orangenschale
1Prise Salz
250gMehl


Glasur:
1-2Esslöffel Orangensaft
4Esslöffel Puderzucker

Butter schaumig rühren und mit den übrigen Zutaten zu einem Teig verarbeiten. Kühlstellen. 3 - 4 mm dick auswallen und Förmli ausstechen. Auf einem mit Backreinpapier belegtem Blech bei 175°C 15 Min. backen. Ausgekühlt mit der Glasur bestreichen und ev. mit etwas Orangeat garnieren.

LINZERLI (ca. 70 Stk.)
325g Mehl
160g Butter
200g Zucker
200g Haselnüsse/Mandeln gemahlen
2 Eier
1 Prise Salz
1 Messerspitze Nelkenpulver
1 Kaffeelöffel Backpulver
Himbeerkonfitüre

Mehl, Zucker und Butter reiben, mit allen Zutaten mischen. Min. ½ Std. ruhen lassen, den Teig 4 mm dick auswallen, ca. 4 cm Rondellen ausstechen, wobei bei der Hälfte der Rondellen in der Mitte ein nicht zu grosses Loch ausgestochen wird, dann die so entstandenen Ringli auf die mit etwas Wasser bestrichenen Böden setzen und nochmals mit einer kleineren runden Form, ca. 3,5 cm ausstechen, den Ring mit Eigelb bestreichen und das Loch mit Himbeerkonfitüre füllen. 15 Min. bei 150°C backen.

ZÜRI LÄCKERLI (ca. 75 Stk.)
300g Mandeln geschält und fein gemahlen
300g Puderzucker
3 Eiweiss
etwas Mehl
Sandelholzpulver für die roten Leckerli
Kakaopulver für die braunen Leckerli

Glasur:
Puderzucker mit Kirsch vermischen, bis eine streichfähige Glasur entsteht.

Eiweiss schlagen (mussen nicht allzu steif sein), mit den Mandeln und dem Puderzucker mischen und nur soviel Mehl dazu geben, dass der Teig ausgewallt werden kann, ca. 1 cm dick. Model mit Wasser feuchten und auf den Teig aufdrücken (die Leckerli werden dadurch etwa noch 7 mm hoch). Model sorgfältig abheben und Leckerli mit scharfem Messer ausschneiden. Auf ein mit Backreinpapier belegtes Blech legen und über Nacht trocknen lassen. Dann bei 125 - 150°C 15 Min. backen. Noch warm mit Glasur bestreichen.
Je nach Wunsch kann unter die Grundmasse Sandelholzpulver (in der Drogerie erhältlich) oder Kakao beigemischt werden.

MANDELKONFEKT (ca. 100 Stk.)
Grundteig der Züri Läckerli. Teig in Gebäckpresse füllen und mit der Form “Spritzsack“ Guetzli auf Backreinpapier spritzen, mit ½ kandierter Kirsche garnieren. Über Nacht trocknen lassen. Bei 175°C 10 - 15 Min. backen. Noch warm mit gekochter Kirschglasur bestreichen.

BRABANZERl (ca. 50 Stk.)
150g Mehl
150g Butter
50g Zucker
50g Mandeln gemahlen
50g dunkle Schokolade
1 Prise Salz

Glasur:
Dunkle Couverture (Ultra Glanz von Felchlin)
Geschälte Mandeln als Garnitur


Alle Zutaten mit der weichen Butter und der geschmolzenen Schokolade vermischen und einen glatten Teig herstellen und ihn über Nacht kühl stellen. Davon kleine Portionen 4 mm dick auswallen und runde Plätzchen von 2,5 – 3 cm ausstechen. Auf einem mit Backreinpapier ausgelegten Blech 10 Min. bei 175°C backen. Die ausgekühlten Plätzchen mit dunkler Schokoladencouverture bestreichen und mit einer geschälten Mandel garnieren, solange diese noch nicht fest ist.

FLORENTINER (ca. 50 Stk.)
40g Butter
125g Zucker
2 Esslöffel Honig
1¼dl Rahm
100g kandierte Früchte
50g Orangeat
50g Zitronat
100g Mandelstifte
100g Mandelscheiben
30g Mehl
150g dunkle Schokolade (Couverture zum Bestreichen der fertigen Florentiner)

Alle Zutaten, ausser Mehl und Schokolade, in einer Pfanne unter ständigem Rühren bei kleiner Hitze schmelzen, dann Mehl hinzufügen, ohne mit dem Rühren aufzuhören. Ein rechteckiges Kuchenblech mit Backreinpapier belegen und mittels zweier Kaffeelöffel kleine Häufchen auf das Papier setzen und leicht flach drücken. Bei 175°C ca. 15 Min. backen. Aus dem Ofen nehmen,sofort, mittels zweier Löffel, die immer wieder ins kalte Wasser getaucht werden, die «ausgelaufene» Masse zu runden Florentinern formen und auf dem Blech erkalten lassen. Die Guetzli ablösen und die glatte Seite der Florentiner mit der flüssigen Schokolade bestreichen und trocknen lassen.

Teilen:

Adressen

Andere Adressen

Veranstaltungskalender

A lire

Voir également

Unsere Partner