Teilen:

Museen in der Schweiz

Notre expert
Museen in der Schweiz
Kaum ein Bereich der Schweizer Kulturszene hat in den letzten Jahren einen so dynamischen Umschwung erlebt wie Museen und Kunsthäuser. Nebst der grundlegenden Aufgabe der Konservierung und der Schaustellung von Kunst- und Kulturschätzen beschäftigen sich immer mehr Museen damit, durch gesamtheitliche pädagogische Herangehensweisen spezifische Zielgruppen zu erreichen und auf dieses Publikum abgestimmte Programme zu erstellen.
 
Eine spannende Entwicklung, die den Besuchern ein unvergessliches und einschneidendes Erlebnis bescheren und weit über das simple Darbieten der Schätze hinausgeht. Gross und Klein entdecken Welten, die bislang nur Spezialisten vorbehalten waren und dank der fortschrittlichen Technik vereinfacht vermittelt werden können.
 
 
Die Einbeziehung der digitalen Möglichkeiten hat sowohl die Präsentationen formell bereichert, als auch den einfacheren Zugang zu Daten und Inhalten ermöglicht, die den Besuchern über Webseiten und Apps geliefert werden können.
 
Workshops, Seminare, Runde Tische, Online Kurse, Filme und Vorträge auf Online-Plattformen, Podcasts, virtuelle Führungen und vieles mehr dienen der Bereicherung des Spektrums der Möglichkeiten in die Welt der Museen einzutauchen und auf aktuelle Trends und Tendenzen aktiv zu reagieren.

  

Allem voran ist auch die Tendenz familienfreundliche Aktivitäten und Workshops, spezifisch auf Kinder abgestimmt, in die diversen Programme einzubinden. Ein Unternehmen, das vom Verband der Museen der Schweiz, der mehr als  800 institutionellen Mitgliedern vertritt und gemeinsam mit den assoziierten Dienstleistern wie Die Museumslupe und mediamus Suchmaschinen und Plattformen gefördert wird. Das Ziel besteht darin, Ausstellungen und Events zu promovieren, die der aktiven Öffentlichkeitsarbeit dienen und das Ziel verfolgen, Museen als attraktive und zentrale Kultur-Akteure in der Gesellschaft zu positionieren. 

 

Zögern Sie nicht eines der 1'053 Schweizer Museen zu besuchen und somit nicht nur das Kulturschaffen in der Schweiz zu unterstützen, sondern auch spannenden Erlebnisse mit der gesamten Familie zu erleben.
 
Das reichhaltige Angebot der über 1'100 Museen beinhaltet mehr als 82 Millionen gesammelte Objekte, die zum Teil das gesamte Jahr über dem Publikum zugänglich gemacht werden. Ausserdem ermöglicht der Schweizer Museumspass den erleichterten und kostengünstigen Zugang zu Veranstaltungen, Museen, Schlösser und Ausstellungen.

 

Die Initiativen, die vom Erfolg gekrönt (abgesehen von den Corona Jahren) eine stetig steigende Anzahl an Veranstaltungen und Ausstellungen fördern, generieren jährlich (Zahlen 2019 - Quelle Admin.ch - Bundesamt für Statistik/Museumstatistik):
  • 14 Millionen Eintritte
  • 106'000 Führungen
  • 37'000 Veranstaltungen

Der Schweizer Museumspass

Öffnet Ihnen ein Jahr lang Tür und Tor zu über 500 Museen in der ganzen Schweiz:

Preise 2022:

  • Jahrespass Erwachsener
    CHF 177.-
  • Jahrespass PLUS (1 Erw. inkl. Kinder* < 16 J.)
    CHF 212.-
  • Jahrespass Familie (2 Erw. inkl. Kinder* < 16 J.)
    CHF 313.-

Infos und Pass bestellen  

Verband der Museen der Schweiz 

Der VMS wurde 1966 als Zusammenschluss von Museen in der Schweiz und des Fürstentums Liechtenstein gegründet. 1996 initiierte er, gemeinsam mit dem Bundesamt für Kultur und Schweiz Tourismus, den Schweizer Museumspass. Der VMS ist Partner von ICOM Schweiz, dem Schweizer Nationalkomitee des Internationalen Museumsrats.

  
Die einzigartige Suchmaschine des VMS:

Verband der Museen der Schweiz VMS
ICOM Schweiz - Internationaler Museumsrat
Konradstrasse 14
8005 Zürich
Tel. +41 (0)44 244 06 50

E-mail

Die Museumslupe

Vertritt über 70 Museen mit kinderfreundlichen Angeboten, Atmosphäre und Ideologie aus der ganzen Schweiz. Initiiert wurde die Museumslupe im Jahr 2004 von Kuverum, Lehrgang für Kulturvermittlung. Die Museumslupe wird in einem kleinen Team sowie mit den Studierenden von Kuverum laufend weiterentwickelt. Neue, innovative Ideen und eine hohe Fachkompetenz sowie ein aktives Netzwerk sind somit garantiert.
Besonders spannend ist das von Ihnen kreierte Museums-Mobil, das seit 2014 in der ganzen Schweiz unterwegs ist und «Ad-hoc-Museen» vor Ort erstellt. 

   

Familienfreundliche Angebote auf Museumslupe: museumssuche-->
Die von der Museumslupe ausgestattete Webseite beherbergt ebenfalls eine Suchmaschine, die es Ihnen erlaubt, spezifisch auf Familien abgestimmte Angebote zu finden.

mediamus

mediamus fördert die Professionalisierung der Kulturvermittlung im Museum durch Angebote in den Bereichen Weiterbildung, Austausch und Informationsfluss. Die Keimzelle des Verbands wurde 1988 in Basel gegründet und zählt heute zahlreiche Einzelpersonen und Institutionen zu seinen Mitgliedern.

   

Was ist ein Museum?

Gemäss dem Internationalen Museumsrat (ICOM) ist ein Museum «eine gemeinnützige, auf Dauer angelegte, der Öffentlichkeit zugängliche Einrichtung im Dienste der Gesellschaft und ihrer Entwicklung, die zum Zwecke des Studiums, der Bildung und des Erlebens materielle und immaterielle Zeugnisse von Menschen und ihrer Umwelt beschafft, bewahrt, erforscht, bekannt macht und ausstellt» (Statuten des ICOM, Artikel 3, Abschnitt 1).

Verschiedene Einrichtungen mit Museumscharakter werden in der Erhebung nicht berücksichtigt, darunter Ausstellungsorte ohne Sammlungen, Sammlungen ohne Ausstellungsraum, Zoos und botanische Gärten sowie Archive und Bibliotheken, die einen Teil ihres Bestandes in ihren Räumen ausstellen.

Text: admin.ch

Spannende Fakten und Zahlen über Schweizer Museen

Bundesamt für Statistik: Sektion Politik, Kultur, Medien hier -->



Teilen:

Adressen

> Lausanne

Das Olympische Museum

- Museumsveranstaltungen und Workshops
- Familienausflug - Olympisches Museum Lausanne
- Unsere Sonderausstellungen «im Freien Zugang»


Wollen Sie die grossen Olympischen Momente noch einmal erleben? Mit den Champions mitfiebern?

> Zürich

Musée Visionnaire - Outsider Art in Zürich

Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Freitag von 13 – 17 Uhr
Samstag und Sonntag von 11 – 17 Uhr sowie nach Vereinbarung

Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre erhalten im Musée Visionnaire jederzeit freien Eintritt, Begleitpersonen bezahlen den regulären Eintritt.

Das Kinderprogramm des Musée Visionnaire basiert auf einer aktiven Auseinandersetzung mit der Kunst und den Kunstschaffenden. Unsere Vermittlerinnen reisen mit den Kindern in die phantasievolle Welt der ausgestellten Künstler.

Weiterhin im Angebot besteht unser Kreuzworträtsel mit Fragen zur Ausstellung, Entdeckungsparcours für Gruppen und Geburtstage sowie das kostenlose Postkarten-Malatelier.

Andere Adressen

Zürich-Wipkingen

Zivilschutz-Museum

A lire

Unsere Partner