Teilen:

Ernährung für Kinder

Unser Experte
Ernährung für Kinder

Eine gesunde Kindernahrung sollte eine ausgewogene Mischung aus verschiedenen Nährstoffen und Lebensmittelgruppen enthalten, um sicherzustellen, dass Kinder alle notwendigen Nährstoffe für ihr Wachstum und ihre Entwicklung erhalten. Hier sind einige Tipps für eine gesunde Kindernahrung:

  • Frisches Obst und Gemüse: Kinder sollten täglich mindestens fünf Portionen Obst und Gemüse essen, um ausreichend Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe zu erhalten. Eltern können Obst und Gemüse als gesunde Snacks anbieten oder sie in die Mahlzeiten integrieren.

  • Vollkornprodukte: Vollkornbrot, Nudeln oder Reis sind eine gute Quelle für komplexe Kohlenhydrate und Ballaststoffe, die Energie liefern und lange satt machen. Sie sollten den Vorzug gegenüber raffinierten Kohlenhydraten wie Weissbrot und süssen Snacks bekommen.

  • Milchprodukte: Milch, Joghurt oder Käse liefern wichtige Nährstoffe wie Calcium und Vitamin D, die für den Aufbau starker Knochen und Zähne benötigt werden. Es sollte darauf geachtet werden, dass sie in Massen konsumiert werden und nicht zu viel Zucker enthalten.

  • Protein: Kinder brauchen ausreichend Protein für das Wachstum und die Reparatur von Körpergewebe. Gute Proteinquellen sind mageres Fleisch, Fisch, Eier, Hülsenfrüchte und Nüsse.

  • Weniger Zucker und Fett: Kinder sollten wenig zuckerhaltige Lebensmittel wie Süssigkeiten und Limonade essen. Auch fettreiche Snacks wie Chips oder frittierte Lebensmittel sollten nur selten auf dem Speiseplan stehen.

  • Ausreichend Flüssigkeit: Kinder sollten genug trinken, idealerweise Wasser oder ungesüssten Tee. Limonade und andere zuckerhaltige Getränke sollten nur in Massen konsumiert werden.

Eltern sollten darauf achten, dass die Mahlzeiten abwechslungsreich und ausgewogen sind und Kinder in den Entscheidungsprozess einbeziehen. Auch regelmäßige Mahlzeiten und Snacks sind wichtig, um eine gleichmässige Energieversorgung über den Tag zu gewährleisten. Eine gesunde Kindernahrung kann dazu beitragen, das Risiko von Übergewicht, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und anderen chronischen Erkrankungen im späteren Leben zu verringern und die Gesundheit und Entwicklung von Kindern zu fördern.

Ein wichtiger Faktor zur positiven Entwicklung des Essverhaltens Ihres Kindes besteht auch im Umfeld der Mahlzeiten. Dabei ist das Teilen von Mahlzeiten mit Kindern sehr wichtig. Hier sind einige Gründe, warum das Teilen von Mahlzeiten mit Kindern so wichtig ist:

  • Förderung gesunder Essgewohnheiten: Wenn Kinder regelmäßig Mahlzeiten mit Erwachsenen teilen, lernen sie gesunde Essgewohnheiten und werden dazu ermutigt, eine ausgewogene Ernährung zu wählen. Kinder lernen auch, wie man Mahlzeiten plant und vorbereitet, was ihnen hilft, langfristig gesunde Essgewohnheiten zu entwickeln.

  • Verbesserte soziale Fähigkeiten: Das Teilen von Mahlzeiten bietet Kindern die Möglichkeit, ihre sozialen Fähigkeiten zu verbessern, indem sie lernen, sich in einer Gruppe zu verhalten, zu kommunizieren und zu interagieren. Es fördert auch ein Gefühl der Gemeinschaft und Zusammengehörigkeit.

  • Verbessertes emotionales Wohlbefinden: Mahlzeiten mit der Familie zu teilen, gibt Kindern ein Gefühl von Sicherheit und Stabilität. Es bietet auch eine Gelegenheit, über den Tag zu sprechen und emotionale Unterstützung zu erhalten.

  • Bessere kognitive Entwicklung: Mahlzeiten sind nicht nur eine Gelegenheit, Nährstoffe aufzunehmen, sondern auch eine Möglichkeit, die kognitive Entwicklung von Kindern zu fördern. Kinder, die regelmäßig Mahlzeiten mit Erwachsenen teilen, haben bessere kognitive Fähigkeiten und sind besser in der Lage, sich zu konzentrieren und zu lernen.

Deshalb ist es wichtig, dass Familien regelmäßig gemeinsam Mahlzeiten einnehmen und dabei eine positive Atmosphäre schaffen. Eltern können auch Kinder in den Entscheidungsprozess einbeziehen und sie ermutigen, bei der Zubereitung von Mahlzeiten zu helfen, um das Teilen von Mahlzeiten noch angenehmer zu gestalten.

Teilen:
A lire

Unsere Partner