Teilen:

Gesundheitsberufe

Notre expert

Ob als Pflegefachfrau, als Physiotherapeut oder als Fachfrau für med.-tech. Radiologie - täglich arbeitet man mit Menschen aus den verschiedensten Fachrichtungen sowie mit Patientinnen und Patienten zusammen.

Der Einstieg in die Welt der Gesundheitsberufe ist auf verschiedenen Stufen möglich und überall kann man weiterkommen.

Eine berufliche Grundausbildung kann man direkt nach der Oberstufe (meist Sek A oder B) beginnen und mit einem eidgenössischen Fähigkeitszeugnis abschliessen. Die Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre.

Höhere Berufsbildungen sind Ausbildungen der Höheren Fachschulen HF. Im Kanton Zürich werden sie vom ZAG Zentrum für Ausbildung im Gesundheitswesen in Winterthur und/oder vom Careum Bildungszentrum in Zürich angeboten. Sie setzen einen allgemeinbildenden Abschluss (DMS/FMS oder Matura) oder eine mindestens 3-jährige abgeschlossene berufliche Grundbildung mit eidg. Fähigkeitszeugnis voraus. Die Ausbildungen dauern drei Jahre.

Fachhochschulausbildungen: Die Ausbildungen in Ergotherapie, Ernährungsberatung, Hebamme und Physiotherapie sind auf Fachhochschulstufe angesiedelt. Zur Pflegefachfrau gibt es den Weg über die höhere Fachschule und denjenigen über die Fachhochschule. Voraussetzung für die Fachhochschul-Ausbildungen ist eine abgeschlossene berufliche Grundbildung mit eidg. Fähigkeitszeugnis und Berufsmatur oder ein allgemeinbildender Abschluss (Fachmatur oder Matur) mit vorgängigem Praktikum im Berufsfeld Gesundheit-Soziales.

Die Berufsbilder und welche Ausbildung für welchen Beruf nötig ist, ersehen Sie unter http://www.puls-berufe.ch. Hier können Sie sich umfassend informieren.

Teilen:

Adressen

Andere Adressen

Veranstaltungskalender

Unsere Partner