Teilen:

Baby-Blues - Postnatale Depression

Notre expert

baby bluesBaby-Blues
4-5 Tage nach der Geburt, meist um die Zeit des Milcheinschusses, fühlen sich viele Frauen traurig und deprimiert. Sie sind dann reizbar, und oft fliessen - ohne ersichtlichen Grund - sogar Tränen. Diese erhöhte Sensibilität und Niedergeschlagenheit wird als Wochenbett-Depression oder Baby-Blues bezeichnet und kommt sehr häufig vor.

Vorübergehende depressive Verstimmtheit
Diese Form der leichten Depression tritt in den ersten Wochen nach der Geburt, meist nach der Rückkehr aus dem Spital, auf und ist stark an den Schlafmangel der Mutter gebunden. Sobald das Kind regelmässiger schläft, verbessert sich die psychische Befindlichkeit der Frau. 

Postnatale Depression
Sie tritt meist plötzlich im Laufe des ersten Jahres nach der Geburt auf und kann, ohne Behandlung, Jahre andauern.

Fühlen Sie sich länger als 2 Wochen deprimiert und weinen viel, suchen Sie eine Fachperson auf! Die richtige Behandlung kann Ihnen viel Leid und Tränen ersparen.

Teilen:

Adressen

Veranstaltungskalender

Unsere Partner