Teilen:

Friedensrichterämter

Notre expert

Jede politische Gemeinde im Kanton Zürich hat einen oder mehrere FriedensrichterInnen.
Gewählt durch die Stimmberechtigten für eine Amtszeit von jeweils 6 Jahren, führen sie als erste Instanz die obligatorischen Sühnverfahren durch.

Können sich die Parteien nicht einigen, leiten FriedensrichterInnen bei folgenden Streitigkeiten die erstinstanzlichen Verhandlungen:


 

  • Scheidungen, Trennungen (umstrittene) 
  • Vaterschaften, Unterhaltszahlungen 
  • Erbteilungen, Testamentsanfechtungen
  • Forderungen aus Motorfahrzeug- und Fahrradunfällen 
  • Konsumentenstreitigkeiten 
  • Ehrverletzungen und Persönlichkeitsverletzungen 
  • Nachbarschaftsstreitigkeiten 
  • Forderungen 
  • Einträge Bauhandwerkerpfandrecht und Pfandrecht 
  • Aberkennungen, Rückforderungen etc.

Mietstreitigkeiten zwischen Vermietenden und Mietenden gehen an die Schlichtungsstelle.
Streitigkeiten aus Arbeitsverträgen zwischen Arbeitgebenden und Arbeitnehmenden gehen ans Arbeitsgericht.

Teilen:

Adressen

Veranstaltungskalender

A lire

Voir également

Unsere Partner