Familienausflug-Tipps – die gemeinsame Zeit geniessen

Das könnte Sie auch noch interessieren

Teilen:

Familienausflug-Tipps – die gemeinsame Zeit geniessen

Notre expert

Familienausflug-Tipps – die gemeinsame Zeit geniessen

Wer ehrlich ist, erkennt schnell, dass die Ausrede “Heute ist das Wetter aber besonders schlecht!“ in vielen Fällen nicht zählt, um zuhause auf der Couch zu bleiben. Weshalb? Gegen Kälte hilft – auch im Herbst und im Winter – der Zwiebellook! Zudem gibt es, vor allem in den Grossstädten der Schweiz, ausreichend Möglichkeiten, auch drinnen spannende Unternehmungen zu tätigen. Kurz: der (oder die) klassische Couch-Potatoe hat ausgedient! Da hilft es auch nicht, sich an das Staffelfinale der Lieblingsserie zu klammern: rausgehen und etwas erleben ist definitiv cooler.

Doch welche Ausflugstipps bieten sich eigentlich als Familie an? Gibt es vielleicht sogar Freizeitaktivitäten, die wirklich allen Spass machen? Meistens handelt es sich hierbei um Dinge, die von vielen (leider) längst vergessen worden sind.

Familienausflug Tipp 1: Trampolin springen – indoor und outdoor

Inliner Fahren


Schon Oma wusste: Bewegung tut gut! Leider sind hier vor allem Teenager zwischen 12 und 18 Jahren nicht immer derselben Meinung. Irgendwie ist es doch “viel zu uncool“, mit Mama und Papa um die Wette zu hopsen, oder? Weit gefehlt! Spätestens seit der Erfindung der modernen Trampolinhalle führt hier auch für Fast-Erwachsene kein Weg mehr am lustigen Springen vorbei. Doch worin liegt der Unterschied zur verschwitzen Turnhalle? Moderne Trampolinhallen wurden nicht nur mit den angesagtesten Geräten und Designs bestückt, sondern verfügen in vielen Fällen auch über eine discoartige Belichtung, Musik und -für die Kleinen- eine separate Spielecke. Kurz: hier kommt jeder auf seine Kosten. Pünktlich zur Mittagszeit darf sich dann bei einer gemeinsamen Portion Pommes ausgeruht werden, bevor es dann weitergeht. Übrigens: es ist sehr ambitioniert, hier einen mehrstündigen Aufenthalt einzuplanen! Die meisten Menschen sind nach einer Stunde Dauerhopsen mehr als geschafft.

Familienausflug Tipp 2: Inliner Fahren

Der Vorteil am Inliner Fahren? Wer es einmal gelernt hat, verlernt es in der Regel auch nicht mehr. Doch bis es soweit ist, kann ein ziemlicher Weg bevorstehen – auch wenn dieser von schnellen Erfolgserlebnissen gekrönt sein wird. Bevor es richtig losgeht, ist es jedoch wichtig, die Voraussetzungen zum Erlernen dieser Sportart zu schaffen. Unerlässlich ist hier nicht nur die richtige Ausstattung in Form von Knieschonern, Helm und Co, sondern auch…

  • eine passende Übungsstrecke
  • ein gemeinsames Ziel, beispielsweise ein tolles Restaurant
  • trockene Strassen
  • das Wissen darüber, wie im Notfall schnell gebremst werden kann.
    Wer als Familie unterwegs ist, hat hier den Vorteil, dass der eine auf den anderen aufpassen kann. Damit wird nicht nur das “Wir-Gefühl“, sondern auch die Gruppendynamik gestärkt. Wichtig ist auch, dass auf die Langsamsten Rücksicht genommen wird. Nur so hat der Familienausflug seinen Namen dann schlussendlich auch verdient. 
    Sollten manche Familienmitglieder übrigens noch nie auf Inlinern gestanden haben, kann auch ein gemeinsamer Kurs weiterhelfen. Diese Veranstaltungen werden -besonders in den Ballungsräumen- häufig auf für ältere Teilnehmer bzw. gemischte Teilnehmergruppen angeboten.

Familienausflug Tipp 3: Auf in den Freizeitpark!

Freizeitparks sind immer teuer? Hierbei handelt es sich um eine klassische Fehleinschätzung, die heute in den meisten Fällen nicht mehr zutrifft. Vor allem die kleineren Anlagen eignen sich super, um einen Ausflug mit der gesamten Familie zu planen. Hier ist es nicht nur erlaubt, eigenes Essen mitzubringen. Viele Anlagen, beispielsweise Waldzoos, fordern keinen Eintritt. Besonders dann, wenn Sie planen, sich mit vielen Teilnehmern auf den Weg zu machen, lässt sich hier viel Geld sparen, das dann an anderer Stelle eingesetzt werden kann.

Familienausflug Tipp 4: Indoor-Spielplatz

Es regnet in Strömen? Vielleicht sieht es auch einfach nur nach Niederschlag aus? Kein Grund, auf den lange geplanten Familienausflug zu verzichten. Immerhin werden die Spielplätze mit Indoor Zugang derzeit immer beliebter. Doch auch wenn immer wieder neue Einrichtungen dieser Art gebaut werden, bleibt das Konzept so gut wie immer gleich. Es geht darum, den Gästen mehr zu bieten als “nur“ ein Bällebad. Viele Anbieter sind sogar schon dazu übergegangen, die verschiedenen Gerätschaften ein wenig robuster zu bauen und parallel dazu auf eine Gewichtsbeschränkung zu verzichten. Kurzum: auch Mama und Papa dürfen an den verschiedenen Stationen ihre Kletterkünste beweisen.
Ergänzt wird das Programm auch hier oft durch das ein oder andere kulinarische Highlight, das ebenfalls nicht so schlecht ist, wie sein Ruf. Ein Besuch im modernen Spielplatz lohnt sich definitiv nicht nur im Rahmen eines Kindergeburtstages. Viele Betreiber bieten zudem Monats- oder Jahreskarten an. So kann auch unter der Woche schnell mal ein Abstecher zum Indoor-Spielplatz unternommen werden, damit sich der Nachwuchs nach einem langen Schultag kurz eine Weile austoben kann, während die Eltern entspannt einen Kaffee im meist angrenzenden Gastronomiebereich zu sich nehmen können – ohne dabei die eigenen Kids aus den Augen lassen zu müssen.

Familienausflug Tipp 5: Ein Besuch bei Oma im Garten

Besonders dann, wenn in einer Familie viele kleine Kinder leben, geht es oft drunter und drüber. Erkundigen sich die Eltern dann beim Nachwuchs, wie dieser gerne seinen Nachmittag verbringen würde, kommt oft eine überraschende Antwort. “Ich möchte nur spielen!“ heisst es dann. Und wo wäre das Spielen schöner als bei Oma und Opa im Garten? Hier ist es möglich, zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen. Die Großeltern freuen sich, dass sie besucht werden und die Kinder werden mit Abwechslung und Harmonie, sowie einem harmonischen Umfeld belohnt. Von vielen wird es als durchaus erholsam empfunden, in der Zeit zwischen Schule und Sportverein einfach einmal abzuschalten und bewusst eine vertraute Umgebung zu genießen. Immerhin zeigen aktuelle Studien immer wieder, wie wichtig es ist, bekannte Abläufe im (leider schon) stressigen Alltag der Kinder einzubauen.

Familienausflug Tipp 6: Der Städtetrip

Städte, die in der Vergangenheit noch nicht besucht wurden, sind immer interessant. Städtetrips können in diesem Zusammenhang durchaus als kleine Premieren zelebriert werden, von denen die komplette Familie profitiert. Wichtig ist hier natürlich, dass die Zeit, die zur Verfügung steht, auch zur Entfernung passt. Niemand kann einen hektischen Ausflug geniessen, wenn er weiss, dass er in ein paar Stunden wieder zur Arbeit muss. Daher bieten sich in den meisten Fällen vor allem die Wochenenden an. Hier können Mama und Papa entspannen, während auch die Kinder ihre wohlverdiente Auszeit geniessen.
Grundsätzliches zu Familienausflügen und wichtige “Regeln“
Damit ein Familienausflug grundlegend gelingen kann, ist es wichtig – unabhängig vom jeweiligen Ziel – ein paar Grundregeln zu kennen und zu beachten. Nur dann kann davon ausgegangen werden, dass alles wirklich harmonisch abläuft – gerade wenn viele verschiedene Generationen an dem Auslug beteiligt sind und alle Interessen berücksichtigt werden sollen.
Hier gilt, dass…


1. Ein gemeinsames Ziel gefunden werden sollte
Diese gemeinsame Entscheidung mag vor allem dann schwer sein, wenn es sich bei der Familie um eine grosse Anzahl von Personen handelt. Im Zweifelsfall sollten Kompromisse geschlossen werden. Einmal bestimmen die Kinder und einmal die Eltern, wo es hingeht.

2. Das Budget im Vorfeld kalkuliert werden mussSelbstverständlich macht es Spass, spontan zu sein. Jedoch kann dies für viele Familien, besonders am “gefürchteten Monatsende“, durchaus zu einer prekären Situation führen. Sinnvoll ist es daher, zumindest grob die Ausgaben am Tag des Ausflugs abzustecken und im Auge zu behalten. Meist sind es doch ohnehin die günstigen Erlebnisse, die allen Beteiligten dann nachhaltig in Erinnerung bleiben.

3. Mut zu Neuem oft belohnt wird
Wer immer dieselben Einrichtungen besucht oder dieselben Freizeitaktivitäten ausführt, geht kein Risiko ein. Gleichzeitig läuft er jedoch auch Gefahr, nichts Neues zu erleben. Hier gilt: in der Regel hat jede neue Einrichtung, jeder neue Park oder auch jedes neue Hobby zumindest eine Chance verdient.

Bildquellen:
Bild 1: fotolia.com – Syda Productions #169948728
Bild 2: fotolia.com – Arochau #163539645

Teilen:

Adressen

> Vevey

nest

nest, Inspirierend und unterhaltsam: nest von Nestlé ist ein Erlebniszentrum.

A lire

Voir également

Unsere Partner