Teilen:

Neues Leben dank dem Nabelschnurgewebe!

Notre expert

Dieser Artikel wurde von unserem Partner  CORDSAVINGS  redigiert.

Die aktive Biobank CORDSAVINGS hat sich seit 2012 in BioArk Valaisans niedergelassen und ist im Sektor der Kryokonservierung von Stammzellen des Nabelschnurbluts und Gewebe des Nabelschnurbluts zu therapeutischen Zwecken allgemein anerkannt.

Innerhalb der gesamte EU ansässige, bekannte Blutbanken und öffentliche Pflegeeinrichtungen nehmen die Dienste von CORDSAVINGS regelmäßig für die Verarbeitung und Aufbewahrung von Gewebe und Blut aus Nabelschnüren von Kindern, die sich in höchst delikaten Situationen befinden (bei den letzten bekannten Fällen handelt es sich um ein Lymphom und eine sehr schwere genetische Hauterkrankung – Epidermolysis bullosa – gemäß einem höchst komplizierten Protokoll, bei dem sowohl das aufbewahrte Nabelschnurblut als auch das aufbewahrte Nabelschnurgewebe verwendet werden) in Anspruch.

Bei der schweizerischen Bevölkerung erfreut sich CORDSAVINGS größter Beliebtheit und ist allgemein für seine menschliche Nähe und die konstante Präsens an der Seite der Familien bekannt. Gemäß den Unternehmenswerten, zu denen insbesondere die Solidarität zählt, beteiligt sich CORDSAVINGS aktiv an der öffentlichen Sammlung von Nabelschnurblut und wird hierbei von dem schweizerischen Verband “Cordons pour Demain“ unterstützt.

Bei CORDSAVINGS haben Sie die Möglichkeit, neben dem Nabelschnurblut auch aus der Nabelschnur entnommene Stammzellen aufzubewahren.

Derzeit laufen mehr als 300 klinische Tests über die Verwendung von Nabelschnurgewebe. Bei diesen Tests werden insbesondere Behandlungsmöglichkeiten von Krankheiten, die sich negativ auf die Lebensqualität auswirken, wie zum Beispiel Gehirnlähmungen, Autismus, Diabetes und Herzerkrankungen, untersucht.


Die wichtigsten, im Nabelschnurgewebe vorhandenen Stammzellen werden als mesenchymale Stammzellen bezeichnet. Diese Zellen werden beispielweise bei Anwendungen wie der Rekonstitution von Knochen oder Knorpel, der Herzgewebereparatur nach einem Infarkt, der Reparatur des Gefäßsystems, der Reparatur der Haut, von Nervengewebe oder Lebergewebe sehr geschätzt. Das gesamte Potenzial dieser Zellen spiegelt sich in diesen Einsatzbeispielen wider.


Genau diese Zellen erweisen sich in der Gegenwart für künftige Behandlungen in der regenerativen Medizin als höchst vielversprechend Wir hoffen hier alle, dass diese Stammzellen – wenn unsere Kinder erwachsen geworden sind – regelmäßig und ganz selbstverständlich für die Behandlung einer maximalen Anzahl von Krankheiten, die in der Gegenwart noch nicht austherapiert werden können, eingesetzt werden.


Im kommenden Herbst wird sich CORDSAVINGS dank der Unterstützung unserer Partner weiterentwickeln können. Zu diesen Partnern gehört insbesondere der schweizerische Verband “The Ark“. Ziel von CORDSAVINGS ist es, alle schweizerischen Bürger ohne Unterschiede bei den jeweiligen Einkommen zu ermöglichen, in den Genuss dieses Programms zu kommen.

Alle Leser und Leserinnen dieser Seite sind unabhängig von Alter und Situation, schwanger oder nicht schwanger, sind von dieser Maßnahme betroffen!

Gegen einen Beitrag von 150 CHF, der an den schweizerischen Verband für die wohltätige Sammlung von Nabelschnurblut “Cordons pour demain“ zu leisten ist, erhalten Sie eine Optionalen Bon, der bis zum 31.12.2020 von Ihnen oder einer werdenden Mutter in Ihrem Bekanntenkreis (Schwester, Nichte, Tochter, Enkelin, Freundin usw.) genutzt werden kann.


Bei der Geburt kann die junge Mutter dann zwischen den beiden folgenden Optionen wählen:

    1. Verdoppelung der Aufbewahrungsdauer des Standardangebots von 25 Jahren Nabelschnurblut + Gewebe: dies bedeutet 50 Jahre Aufbewahrung, von denen die Hälfte gratis bereitgestellt wird!

    2. Reduzierung von 1 000 CHF bei den Standardangeboten Nabelschnurblut + Gewebe: 25, 30 oder 50 Jahre, Reduzierung von 1 000 CHF bei den Standardangeboten Nabelschnurblut + Gewebe: 25, 30 oder 50 Jahre


Hierdurch können Sie beispielsweise einer jungen Frau in Ihrem Bekanntenkreis ein unschätzbares Geschenk machen und gleichzeitig aktiv sowie in einer höchst effizienten Art und Weise zu der gemeinsamen Nutzung der hiermit verbundenen Vorzüge mit der gesamten schweizerischen Gemeinschaft beitragen.

Und wenn Sie bereits schwanger sind oder in Kürze eine Schwangerschaft planen, können Sie selbstverständlich positiven Nutzen aus dieser außergewöhnlichen Maßnahme ziehen.

Wenn Sie diese einzigartige Maßnahme in Anspruch nehmen wollen, kontaktieren Sie uns bitte über das unter dem nachstehenden Link verfügbare Kontaktformular von CORDSAVINGS und geben im Feld “Land“ die Zeichenkette “CH2020“ an: www.cordsavings.ch


Sie haben selbstverständlich auch die Möglichkeit, sich telefonisch unter der Rufnummer +41 24 471 40 00 zu informieren. Laurence, Hélène oder Jeanne stehen Ihnen jederzeit gerne beratend zur Verfügung.

Weitere Kontaktmöglichkeit via E-Mail unter der Adresse: option2020@cordsavings.ch

Teilen:

Adressen

> Monthey

CordSavings SA

Biotechnologie-Labor & Kryobank für Stammzellen aus Blut und Gewebe der Nabelschnur

> Châtel-St-Denis

Future Health Biobank

Die erste zugelassene Bank in Europa ist im Bereich der Zelltherapie aktiv und bietet den Familien die Möglichkeit an, die Stammzellen des Blutes und des Gewebe der Nabelschnur ihres Kindes zu bewahren.

Andere Adressen

Veranstaltungskalender

A lire

Voir également

Unsere Partner